About

Das bin ich!

Klein, manchmal laut und nervig/verrückt aber auch manchmal sehr leise. Leicht südländisch angehaucht, beim Auto fahren auf jeden Fall sehr temperamentvoll und eigentlich auch sonst so. Mal zickig, mal sehr liebevoll. Manchmal bringt mich mein Rollstuhl vorwärts und manchmal meine Beine. Unglaublich strukturiert veranlagt und ordnungsliebend. Mein Selbstbewusstsein hat es bisher noch nicht zu mir geschafft. Wenn ich wüsste, wo das sich versteckt, würde ich wahrscheinlich auch nicht schreiben. Ich habe vieles in meinem Leben, was mich glücklich und stolz macht aber auch wiederum einiges was mich nervt und stört. Ich versuche mir das Gute zu bewahren, nicht zu vergessen und das Doofe in etwas Gutes und Sinnhaftes zu verwandeln. Das Doofe zum Thema zu machen und zu analysieren – darauf kommt es für mich an. Ich bin nicht der Typ, der immer gut gelaunt ist und in Friede, Freude, Eierkuchen Stimmung lebt. Ich bin aber auch nicht der Typ, der alles schwarz sieht, eher der, der aktiv ist um etwas anders und besser zu gestalten. Ich glaube, dass ich eine Kämpfernatur bin. Viele sehen das in meinem bisherigen Lebensweg bewiesen, ich aber sehe das als völlig normal und selbstverständlich an. Ich wurde viel gestützt und unterstützt. Später habe ich gemerkt, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist.

Es gibt vieles was mich bewegt. Viele verschiedene Dinge die mich auf irgendeiner Art und Weise beschäftigen. Wie bei Jedem, gab es bisher Höhen und Tiefen in meinem Leben. Viele schöne Momente, gefüllt mit Glück und Liebe. Aber auch viele schreckliche Momente mit viel Leid und Ratlosigkeit. Beides zieht sich bis in die Gegenwart und wird es auch in die Zukunft. Für mich gilt es jedes der erlebten und noch zu erlebenden Gefühle und Stimmungen zuzulassen, sie zusammenzutragen und sie in meine Persönlichkeit miteinfließen zu lassen. Mir nicht einzureden, welche Eigenschaften schlecht sind, wie ich zu sein habe und was mich brechen könnte. Ich möchte tabulos aufklären, Missstände beseitigen, Glücksmomente festhalten, Lebensfreude bewusst empfinden und genießen, schreckliches verarbeiten und zu etwas großem Guten umwandeln. Ich möchte euch auf diese Reise mitnehmen.